PersonenJahreInitialenLänderSternzeichen

Steckbrief von 
Simon P. Norton

Geburtsdatum

Donnerstag, 28. Februar 1952

Todesdatum

Donnerstag, 14. Februar 2019

Sternzeichen

Beschreibung

Simon Phillips Norton (* 28. Februar 1952; † 14. Februar 2019) war ein englischer Mathematiker, der sich mit Gruppentheorie beschäftigte. Norton gewann 1967, 1968 und 1969 die Goldmedaille auf der Internationalen Mathematikolympiade und wurde 1976 an der Cambridge University promoviert ( and other simple groups, also über die Monstergruppe). Er war „Life Associate in Residence“ am Jesus College in Cambridge. Norton ist für seine Arbeit 1979 mit John Horton Conway über die „Moonshine“-Eigenschaften der Monstergruppe bekannt (vermutet von John McKay 1978). Er war Mitarbeiter am „Atlas of finite groups“. Er konstruierte in seiner Dissertation 1975 die einfache endliche , gleichzeitig mit Kōichirō Harada (* 1941), die eine Untergruppe der Monstergruppe ist.

Häufig gestellte Fragen

Wie alt wäre Simon P. Norton heute?

72 Jahre

Welches Sternzeichen hatte Simon P. Norton?

Wie alt wurde Simon P. Norton?

66 Jahre

Wann ist Simon P. Norton gestorben?

Donnerstag, 14. Februar 2019
Impressum
menu-circle